Sport - aktuelle Meldungen

13. Bezirksmeisterschaft mit einigen Überraschungen

Geschrieben von Maik Bartkowiak am .

Bochum-Harpen. Am Sonntag, dem 22. Juli 2018, fanden beim TC Blau-Weiß Harpen die Finalspiele der Bezirksmeisterschaft statt. Schon zum fast 30. Mal in Harpen, davon das 13. Mal das Turnier des Bezirks Ruhr-Lippe. In diesem Jahr wurden die Turniere der Aktiven und 30+, sowie der Senioren in einem Turnier in Harpen erneut vereint. Eine Mammutaufgabe für die Organisatoren. In insgesamt 29 Einzel-, Doppel- und Mixedkonkurrenzen traten über 300 Akteure an. In den beiden „Königsdisziplinen“ gewannen Anastasia Meglinskaya (Grün-Weiß Herne) und Marcel Zielinski (Parkhaus Wanne-Eickel). Insgesamt wurden 2.000€ Preisgeld und viele Sachpreise ausgeschüttet.

2018 07 23 BZM Gruppe
Bezirkssportkoordinator Reiner Janitschek (kniend) und Bezirksvorsitzender Stefan Schneider (links) stellten sich zusammen mit den Siegern und Finalisten zum Foto auf. © Ruhr-Lippe

Erneut war das Turnier auch Anlaufpunkt für die Punktesammler der Ruhr-Lippe Senior-Trophy. Die dazu dienen soll die Seniorenturneire im Bezirk zu stärken. Die größte Herausforderung bestand jedoch darin, die Masse an Terminen der über 300 Spielrinnen und Spieler zu koordinieren.

Organisationstalent gefragt

Turnierleiter Maik Bartkowiak hatte jedoch ein perfekt funktionierendes Team, das nahezu alle Aufgaben selbstständig übernehmen konnte. Olaf Bartkowiak war zusammen mit Matthias Heiermann als Turnierorganisator beim benachbarten TC Rot-Weiß Bochum-Werne, wo man auch viele Spiele wegen der Größe des Turniers abhalten musste. Über 400 Spiele konnten so über die Bühne gebracht werden. Das Wetter spielte glücklicherweise mit. Schon fast zu hohe Temperaturen machten den Spielern zu schaffen. Besonders bedankte sich Bezirksvorsitzender Stefan Schneider bei dem ausrichtenden Verein TC BW Harpen und Turnierleiter Maik Bartkowiak. Dieser konnte den Dank nur an Michelle Aust, Rosemarie Wessels-Wilke und an die Youngstars Stine Wenzel, Annika Konze, Till Rößner, Leonard Gütke und Lea Simon weitergeben. Auch beim TC Rot-Weiß Bochum-Werne bedankte man sich für die Bereitstellung guter Spielplätze.

2018 07 23 BZM AFelder
Marcel Zielinski (links) und Anastasia Meglinskaya räumten in den Königsdisziplinen ab. © Ruhr-Lippe

Großartige Sachpreise

2018 07 23 BZM Pokale
Medaillen, Skibo-Wertgutscheine, Handtücher und Preisgelder wurden in diesem Jahr bei der Bezirksmeisterschaft verteilt. © Ruhr-Lippe
Ein großer Dank richtete sich auch an den Sponsor SkiBo. Der Ski- und Tennisspezialisten aus Bochum steuerte für alle Sieger in Einzel und Doppel Wertgutscheine im Gesamtwert von über 2.000€ bei. Jeder Sieger und die Finalisten der Haupt- und Nebenrunden erhielten wertvolle Glasmedaillen vom Bezirk. Die Oberschiedsrichter Stefan Schneider und Erwin Wagner hatten eine angenehme Woche und mussten nur selten eingreifen.

Tolle Atmosphäre

Treffpunkt an den letzten Tagen auf der Anlage war wiederum der zentral gelegene Bierstand. Hier fanden sich die Spieler gerne zum „Feierabendbier“ ein. An allen Tagen des Turniers stand den Spielern die gesamte Speisevielfalt der Clubgastronomie „EssBar“ zur Verfügung. In den beiden A-Konkurrenzen der Damen und Herren gab es für den Sieger jeweils 400€, der Finalist erhielt 200€, die beiden Halbfinalisten jeweils 100€ und die Viertelfinalisten konnten sich über 50€ Preisgeld freuen.

2018 07 23 BZM Zielinski
Marcel Zielinski (Parkhaus Wanne-Eickel) streckte am Ende den Pokal in die Höhe. © Ruhr-Lippe
Topfavorit Marcel Zielinski (Parkhaus Wanne-Eickel) wollte diesmal mehr als das Halbfinale erreichen. Er traf im Finale der Herren A auf Yannick Staupe (Grün-Weiß Bochum). Staupe war im Jahr zuvor nur Nebenrundensieger geworden und griff diesmal sogar nach dem Titel. In einer hochkarätigen Partie schenkten sich die Tennis-Asse nichts und kämpften um jeden Ball. Zielinski gewann den ersten Satz nur knapp, doch zog im zweiten Satz das Tempo nochmal an, um mit 6:4, 6:2 den Titel in den Händen halten zu dürfen. Zielinski ließ bis zum Finale nur wenig Körner. Nach Rast profitierte er in Runde zwei vom Nichtantritt seines Gegners. Im Viertelfinale gewann er schnell 6:0, 6:1 gegen David-Chaplefeh Forchap und profitierte im Halbfinale von der Aufgabe seines Gegners Maximilian Flüggen (TuS Ickern) beim Stand von 3:1. Staupe musste da schon mehr Stunden auf dem Platz verbringen. Seine vier Spiele konnte er ohne Satzverlust gewinnen. Lediglich im Viertelfinale gegen Christopher Topham (Grün-Weiß Herne) und gegen Felix Meven (Eintracht Dortmund) ging er im zweiten Satz beim jeweils 6:3, 7:5 in die Verlängerung. In der Nebenrunde gewann Frederik Faste (Grün-Weiß Bochum) 7:5, 6:1 gegen den Topgesetzten Philipp Müller (VfT Schwarz-Weiß Marl) 7:5, 6:1.

2018 07 23 BZM HeAEinzel
Marcel Zielinski (links) konnte vor Yannick Staupe den Titel erringen. © Ruhr-Lippe

2018 07 23 BZM Meglinskaya
Anastasia Meglinskaya (Grün-Weiß Herne) konnte das Turnier als Titelverteidigerin erneut gewinnen. © Ruhr-Lippe
Titelverteidigerin und Topfavoritin Anastasia Meglinskaya (Grün-Weiß Herne) zog bei den Damen A ins Finale ein. Die amtierende Hallenbezirksmeisterin gab in ihren drei Spielen zuvor keinen Satz ab und gewann alle Partien glatt. Im Viertelfinale bezwang sie Luisa Schulte-Tigges (Kamen-Methler) 6:3, 6:1. Auch im Halbfinale hatte sie keine Probleme gegen Liva Yildiz (Parkhaus Wanne-Eickel) 6:2, 6:1 zu gewinnen. Ihre Gegnerin im Finale, Mareike Köhler (Eintracht Dortmund) musste da schon einen steinigeren Weg gehen. In ihrer Erstrundenpartie kam sie schwer ins Match und gewann gegen eine stark aufspielende Michelle Wegener (TG Friederika Bochum) 7:6, 6:0. Die zweite Partie gegen Anna-Lena Langenhorst (Ruderverein Rauxel) war deutlich mit 6:0, 6:0. Im Halbfinale biss sie sich an Martina Navratilova (TSC Hansa Dortmund) die Zähne aus und gewann erst im Match-Tiebreak 4:6, 6:3, 10:8. Im Finale war Meglinskaya dann aber eine Nummer zu groß. Die Spielerin von Grün-Weiß Herne holte sich nach Sommer 2017 und Winter 2018 zum dritten Mal in Folge den Bezirksmeistertitel. Die Nebenrunde gewann Anna Beßer (TuS 59 Hamm) gegen Alina Weiten (Bochum-Süd) 6:2, 6:3.

2018 07 23 BZM DaAEinzel
Anastasia Meglinskaya (links) konnte sich gegen Mareike Köhler zum Titel durchsetzen. © Ruhr-Lippe

Bei der Herren 30 A Konkurrenz standen sich überraschend der ungesetzte Tobias Kersting (TV Altlünen) und Andre Hagenjürgen (Grün-Weiß Westerholt) gegenüber. Der Lüner war nicht der Favorit doch setzte sich letztendlich 7:5, 1:6, 10:4 durch. Zuvor gewann Kersting gegen Vorjahressieger Marc Schimmel (Eintracht Dortmund) 7:6, 7:5 und profitierte im Halbfinale vom Nichtantritt seines Gegners Thimo Wiewelhove (Rot-Weiß Stiepel). Hagenjürgen gewann sein Halbfinale knapp gegen Rambod Pourziai (Hörder TC) 3:6, 6:1, 10:2. Die Nebenrunde gewann Guido Südfeld (Buer Schwarz-Weiß-Grün) 6:4, 6:1 gegen André Jarczak (VfT Schwarz-Weiß Marl).

2018 07 23 BZM He30AEinzel
Tobias Kersting gewann bei den Herren 30. © Ruhr-Lippe

Bastian Bartoschek (Blau-Weiß Wanne-Eickel) wurde bei den Herren B als ungesetzter überraschend Sieger. Er gewann das Finale gegen Jan Klotz (TG Hiddinghausen) 3:6, 6:2, 10:3. Die Nebenrunde gewann Maurice Erenc (Buer Schwarz-Weiß-Grün).

Die Damen 30 B kämpften in zwei 3er-Gruppe um den Titel. Anja Gladisch (Blau-Weiß Harpen) erreichte denkbar knapp die Endrunde und konnte im Finale auch Denise Mattern (Grün-Weiß Westerholt) 6:1, 3:6, 11:9 schlagen.

2018 07 23 BZM HeBEinzel 2018 07 23 BZM Da30BEinzel
Bastian Bartoschek war siegreich. © Ruhr-Lippe Anja Gladisch kämpfte sich bei den Damen 30 B zum Sieg. © Ruhr-Lippe

Philipp Klempt (TC Freigrafendamm) gewann in der Herren 40 gegen Marc Matic (Eintracht Dortmund) im Finale. Der Bochumer von Freigrafendamm gab beim 6:2, 6:4 keinen Satz ab. Die Nebenrunde gewann Marcel Sickel (Weitmar 09).

Die Titelverteidigerin Kirsten Wiegard (Rot-Weiß Bochum-Werne) stand erneut im Finale der Damen 40. Gegnerin war Ina Weiten (Bochum-Süd). In einer recht einseitigen Partie gewann die Titelverteidigerin 6:0, 6:2. Die Nebenrunde ging an Martina Krumsdorf (TC Freigrafendamm).

2018 07 23 BZM He40Einzel 2018 07 23 BZM Da40Einzel
Philipp Klempt (links) war im Finale gegen Marc Matic erfolgreich. © Ruhr-Lippe Kirsten Wiegard (links) gewann ihr Finale gegen Ina Weiten. © Ruhr-Lippe

Der Topgesetzte Markus Bargel (TC Kirchhörde) kam bei den Herren 45 erneut bis ins Finale. Dort traf er auf die Nummer zwei des Feldes Martin Beckschulze (Blau-Weiß Harpen) der ihn den Titel mit 7:5, 6:1 abnehmen konnte. Die Nebenrunde gewann Christoph Titze (TC Freigrafendamm).

Stephan Gebauer (TC Holzwickede) ist neuer Bezirksmeister der Herren 50. Er setzte sich im Finale mit 4:6, 6:2, 10:3 gegen Christian Rolke (HW Gladbeck) durch. Der Nebenrundentitel ging an Karl-Heinz Lackmann (TG Witten von 1848).

2018 07 23 BZM He45Einzel 2018 07 23 BZM He50Einzel
Martin Beckschulze wurde Herren 45 Bezirksmeister. © Ruhr-Lippe Stephan Gebauer (links) gewann bei den Herren 50 vor Christian Rolke. © Ruhr-Lippe

Susanne Goike (VfL Gladbeck) gewann bei den Damen 50. Ihr stand Susanne Fronhöfer-Gütke (Blau-Weiß Harpen) gegenüber. Goike kürte sich durch ein 6:3, 6:1 zur Bezirksmeisterin. Die Nebenrunde gewann Regina Kellner (TG Witten von 1848).

Martin Bömeldburg (Werler TV) erreichte als ungesetzter das Finale bei den Herren 55. Im Finale schlug er Eckhard Schneider (Hertener TC) mit 6:1, 6:3. In der Nebenrunde war Jürgen Milhausen (Hörder TC) erfolgreich.

2018 07 23 BZM Da50Einzel 2018 07 23 BZM He55Einzel
Susanne Goike (rechts) setzte sich gegen Susanne Fronhöfer-Gütke durch. © Ruhr-Lippe Martin Bömelburg (links) ist neuer Bezirksmeister vor Eckhard Schneider. © Ruhr-Lippe

Bei den Damen 55 wurde Heike Mollenhauer (Rot-Weiß Stiepel) ihrer Setzposition gerecht und erreichte das Finale des Turniers. Doch dort war Gegnerin Christiane Rachuba (SG Suderwich) in der über 3 Stunden gespielten Partie mit 4:6, 6:2, 10:7 erfolgreich.

Ulrich Stangier (Rot-Weiß Stiepel) gegen Vereinskollegen Jürgen Mollenhauer (Rot-Weiß Stiepel) war das Finale der Herren 60. Stangier konnte zuvor stärkere Gegner besiegen und bezwang auch Mollenhauer mit 6:2, 6:4. Der Nebenrundentitel ging an Georg Langer (TC Flora Dortmund).

2018 07 23 BZM Da55Einzel 2018 07 23 BZM He60Einzel
Christiane Rachuba (links) und Heike Mollenhauer spielten das längste Finale zum Sieg Rachubas. © Ruhr-Lippe Ulrich Stangier (links) gewann gegen Vereinskollege Jürgen Mollenhauer. © Ruhr-Lippe

Zehn Teilnehmerinnen kämpften bei den Damen 60 um den Titel. Sowohl Klara Brüning (TC Rotthausen), als auch Claudia Meures (Rot-Weiß Bochum-Werne) fanden sich im Finale wieder. Meures gewann 6:2, 7:6. Die Nebenrunde ging an Elisabeth Hammelstein (ATV Dorstfeld)

Bei den Herren 65 standen sich Peter Faber (TG Gahmen) und Heinrich Ritter (TC Berghofen) gegenüber. Faber musste im Finale beim Stand von 5:2 für sich jedoch aufgeben. Die Nebenrunde holte sich Horst-Dieter Krüger (Rot-Weiß Stiepel).

2018 07 23 BZM Da60Einzel 2018 07 23 BZM He65Einzel
Claudia Meures (links) bezwang im Finale Klara Brüning. © Ruhr-Lippe Heinrich Ritter ist Bezirksmeister der Herren 65. © Ruhr-Lippe

Bei den Herren 70 standen sich Nummer drei und eins des Turniers im Finale gegenüber. Ralf Naumann (Grün-Weiß Bochum) traf auf Hans-Peter Müller (TC Berghofen). Naumann gewann das Finale mit 3:6, 6:3, 10:8. Ulrich Träger (Grün-Weiß Bochum) gewann die Nebenrunde.

2018 07 23 BZM He70Einzel
Ralf Naumann gewann bei den Herren 70. © Ruhr-Lippe

Doppel und Mixed

Bei den Herren kämpfte sich das Duo um Milos Drakulic (Blau-Weiß Harpen) und David-Chaplefeh Forchap (Unna 02 Grün-Weiß) ins Finale. Im Halbfinale bezwang das Trainerduo des Gastgebervereins das Doppel um Philipp Müller und Maximilian Hahn (beide VfT Schwarz-Weiß Marl) in einer äußerst spannenden Partie mit 7:6, 6:7, 11:9. Aus der oberen Tableauhälfte spielten sich Marcel Zielinski und Maximilian Özcelik (beide Parkhaus Wanne-Eickel) ins Finale und gewannen gegen die Halbfinalgegner Yannick Staupe mit Philipp Dworak (beide Grün-Weiß Bochum). Das spannende Finale konnten dann unter den knapp 100 Zuschauern die beiden Lokalmatadoren Forchap/Drakulic 7:5, 7:5 für sich entscheiden.

2018 07 23 BZM HeDoppel
Die Sieger (v.li) Milos Drakulic und David-Chaplefeh Forchap mit den Finalisten Marcel Zielinski und Maximilian Özcelik. © Ruhr-Lippe

Auch im Mixed ging ein Titel an Milos Drakulic. Der Vereinstrainer spielte an der Seite von Schützling Anna-Lena Linden (Blau-Weiß Halle). Im Finale standen die beiden den Geschwistern Luise Charlotte von Agris und Julius von Aris (beide Blau-Weiß Castrop 06) gegenüber. Drakulic/Linden gewannen das Finale 6:3, 6:2.

2018 07 23 BZM Mixed
Die Sieger (v.li) Milos Drakulic mit Anna-Lena Linden gegen Luise Charlotte von Agris und Julius von Agris. © Ruhr-Lippe

Die 4er-Gruppe der Herren 40 konnten Tim Müller und Christian Klomfass (beide TG Bochum 49) gewinnen. Auf Platz zwei kamen Marc Matic (Eintracht Dortmund) und Edgar Dähne (Huckarder TC).

Elisabeth Hammelstein (ATV Dorstfeld) und Klara Brüning (TC Rotthausen) waren bei den Damen 40 gegen das Duo Susanne Fronhöfer-Gütke (Blau-Weiß Harpen) und Heike Mollenhauer (Rot-Weiß Stiepel) im Finale 7:6, 7:5 erfolgreich.

2018 07 23 BZM He40Doppel 2018 07 23 BZM Da40Doppel
Die Sieger (v.li) Tim Müller mit Christian Klomfass und den Zweitplatzierten Edgar Dähne und Marc Matic. © Ruhr-Lippe Das Siegerduo Klara Brüning (v.li.) mit Elisabeth Hammelstein und Heike Mollenhauer mit Susanne Fronhöfer-Gütke. © Ruhr-Lippe

Rabea Weber und Christian Weber (beide Rechen Bochum) waren in der Mixed 40 erfolgreich. Die beiden gewannen gegen das Duo von Bochum-Süd Andreas Böhl und Ina Weiten mit 5:7, 7:6, 10:8.

Auch die Herren 50 wurden in einer Gruppe entschieden. Das Duo um Jörg Kemper und Thomas Luig (beide Rot-Weiß Hardenstein) gewann vor Christian Rolke und Frank Rokitta (beide Buer Schwarz-Weiß-Grün)

2018 07 23 BZM Mixed40 2018 07 23 BZM He50Doppel
Die Sieger (v.li) Christian und Rabea Weber mit den Finalisten Ina Weiten und Andreas Böhl. © Ruhr-Lippe Das Siegerduo (v.li.) Thomas Luig und Jörg Kemper und dem Finalisten Christian Rolke. © Ruhr-Lippe

Rolf-Dieter Busse und Karl-Heinz Haude (beide TG Rot-Weiß Hattingen) wurden ihrer Favoritenrolle in der Herren 60 gerecht und gewann ihr Finale gegen Bernhard Nöcker und Siegfried Staudinger (beide TSG Sprockhövel) mit 6:2, 6:2.

2018 07 23 BZM He60Doppel
Die Sieger (v.li) Rolf-Dieter Busse mit Karl-Heinz Haude und den Finalisten Bernhard Nöcker und Siegfried Staudinger. © Ruhr-Lippe

Alle Ergebnisse finden Sie unter mybigpoint.de unter den folgenden Links:
Link: Damen A/Herren A
Link: B-Runde
Link: Senioren 30+
Link: Doppel/Mixed

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden